Aromakunde meets Respectare©> die Begegnung zweier Institute, Haltungen, Menschen...


Am 23.04. fand auf dem Gelände des Pflegewohnhauses 2 des Ev. Waldkrankenhauses Spandau unter der Organisation der Paul-Gerhardt-Diakonie der erste sogenannte „Round table“ zwischen Aromakunde und Respectare statt.  

Insgesamt 29 Teilnehmerinnen aus Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen erlebten gespannt, wie Annette Berggötz und Jürgen Trott-Tschepe Gemeinsamkeiten der beiden unterschiedlichen Be“hand“lungsmöglichkeiten im Gesundheitsbereich darstellten.

Die Teilnehmerinnen hatten unterschiedliche Vorerfahrungen,

die meisten kannten zumindest eins der beiden Konzepte.

Es sind Frauen mit vielen unterschiedlichen Professionen zusammen gekommen, das Gros der Teilnehmerinnen kam aus der Pflege, es waren aber auch Hebammen, Physiotherapeutinnen, Heilpraktikerinnen und Pharmazeutisch-technische Assistentinnen anwesend. Jürgen war wieder mal der einzige Mann in der Runde....

Es herrschte den ganzen Tag eine sehr schöne, wohlwollende Atmosphäre, so daß die Quintessenz beider Konzepte, nämlich ein respektvoller, individueller Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen deutlich spürbar und erlebbar war. Der Respekt für andere bedeutet auch eine Reflexion über die eigene Haltung im Beruf und im Privatleben. Ein Highlight war die paarweise Handeinreibung mit Respectare-Handgriffen und Schopflavendel. Beide Systeme konnten somit sofort umgesetzt und „begriffen“ werden.

Der Wunsch nach weiteren gemeinsamen Treffen, z.B. im Respectare-Kompetenzzentrum in Wittenberg, machte schnell die Runde!

Dank an die beiden Referenten für so viel Mut zur Begegnung und Motivation mit dem Ziel, weiter Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten und etablieren zu wollen...zum Wohle der Patienten/ Bewohner... und der eigenen Inneren Haltung!

 

geschrieben von: Andrea

 

Homepage von Annette Berggötz:

www.respectare-kompetenzzentrum.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0